Mein heutiger Tag sah so aus: 10:30 – 23:00

Arbeitsamt anrufen, zum Arbeitsamt fahren, Antrag auf Arbeitslosengeld beantragen Online-Version.
Ja wie gesagt ich stehe auf, weiß was zu tun ist und abgehts. Ich bin unterwegs und betrachte die Menschen und deren Programme. Ey, hhhHalLooooO??? Was geht den mit Euch ab? Alle so ausgelaugt und fremdgesteuert auf äußere Reize! Während der Fahrt zum Arbeitsamt, habe ich gemerkt wie meine Energie abgezapft wird. Ey, JOSH hallo, wach auf Dir wird was abgezapft!! Häää…? Was? Stimmt! Ich fühle mich irgendwie… ausgesaugt. Alter, die anderen haben selber keine Power mehr also müssen Sie mir was wegnehmen.

Oh man, da fragt man sich wie soll sich da was ändern, wenn alle eingelullt sind und Ihre Schöpferkraft nicht annehmen…ergreifen? Und mir meine Energie wegnehmen.
Puhh… dann muss ich eben mehr Energie besitzen um das zu ändern! Nicht mit mir! Alles klar, erkannt – gebannt. Es ist kalt mein Rücken tut irgendwie weh.
Und muss das hier durchmachen. Nagut, ändern wir das.
Sei Du selbst und strukturiere Dich! Weiter geht´s! Ich vernehme meine Seele!
„Ich kenne den Weg nicht, kannst Du mir helfen?“ Logisch, vertraue mir einfach!
Okay, passt kurz bevor ich den Kreisverkehr passierte, wurde ich unsicher, weil ich eine eingeschränkte Wahrnehmung (Sehkraft) habe.
Hey, ich weiß nicht wohin.

Nach Hilfe suchen! Tja, irgendwas stimmt nicht, also habe ich mir mein Handy gezückt und Navi aktiviert. Wie ich wusste, hätte ich auf meine Seele bis zum Schluss vertrauen sollen, wäre genau richtig gewesen, aber ich bekam die Unsicherheit. Mei, ein Learning.
Es ist so einfach. Vertraue Dir selbst auch wenn ich alles unscharf sehe!! Die Seele weiß!!!

Okay, daheim musste den Antrag stellen, hatte aber ehrlich gesagt nach dem Trip keinen Bock. Mir schmerzt mein Rücken. Ich fühle mich ausgelaugt. Ehhh ersmal hinlegen… Nope, ich schaue mir den Antrag an. Wie viel das ist und fülle es aus.
Das tat ich auch und währenddessen bekam ich wieder Energie.

Warum? Ich habe es einfach getan. Durch deine TatKRAFT, bekommst du KRAFT.
Schmerz und Ausgelaugtheit verschwanden augenblicklich! YEAH! Erledigt.

Gut, kurze Einleitung gewesen:
Notiz: Die letzten zwei Tagen waren sehr überfordernd! Stressig. Also, musste es irgendwie rauslassen. Das tat ich, weiter im Text:

Timo hat mir ne Mail geschrieben: „Dann dienst du der dunklen Seite.“
Ich: What? Was soll der scheiß.

Anmerkung:
Timo hat mir einen Link über Frei TV „Es gibt nur EINS!“ geschickt.
Kurzfassung von Ihm: „mehr Schein als sein wie immer.“ Bild dir deine Meinung.“
Okay, ich habe mir es angeschaut und es hat mir sehr gefallen, weil ich auch die Erkenntnisse erkannt habe und zu ihm geschrieben: „Genau so sehe ich das auch.“
Von der Aussage hat Er mir diesen einen Satz geschickt.
„Dann dienst du der dunklen Seite.“

weiter im Text:
Ich habe Ihn erstmal gefragt, was er damit meint. Wieso denkt ER ich diene der dunklen Seite? Meine Reaktion: Ich musste auf einmal weinen. Einfach so. Weil jemand sagt ich gehöre zur dunklen Seite. Ich habe geweint, weil er was unterstellt hat, was ich nicht bin. Ich habe geweint, weil er es nicht begriffen hat.
Währenddessen habe ich den Beitrag „Stellungsnahme Lost Paradise“ von Thomas und Julia angeschaut. Da hat Thomas gesagt, wenn DU die Dunkelheit erkennst und sagst:
„Du dienst der dunklen Seite.“ So muss die Dunkelheit die Wahrheit sagen: Ja oder ES verschwindet.

Gleichzeitig habe ich bemerkt:
„Timo stellt mir diese blumpe Aussage, um zu erfahren, ob ich das auch bin.“

Meine erste Antwort:
Hey Timo,

kannst Du mir aufklären, was Du meinst?
Ich will gerne deine Ansicht über mich wissen ohne jetzt in deinen Raum einzudringen, weil Du dienst der dunklen Seite, mir nicht weiter helfen wird!

Außer Du willst einfach nur meine Reaktion testen. Grins Dann sieht die Sache anders aus. Aber wenn Du mir einfach so kommst, dann brauche ich Dir nicht mehr zu antworten, Timo.

Wie gesagt. Ich habe dir jetzt geantwortet. Niemand hilft zu sagen: Dann dienst Du der dunklen Seite.

Was soll ich damit anfangen?

Alles Liebe Timo
Joshua

Daraufhin seine A:
Ich sage es aus meinen Worten, weil ich nicht die Erlaubnis von Ihm habe. Ich habe ihn auch nicht gefragt. Letztendlich geht es um meine Erkenntnisse.
„Hey kacke, schau genauer hin. Schauen wir den selben Kanal. Julia erwähnt was über Mario.“Es ist doch alles selbsterklärend!!!“

Meine Gedanken: Ja, ich schaue nur ab und zu mal die Beiträge, wenn mir der Impuls kommt oder mir jemand einen Link schickt. Keine ahnung was er meint????

2.A von mir: Notiz: Ich habe mehrere Antworten geschrieben auf einmal.
Hey Timo,

ich habe mir gerade den neuen Beitrag von Thomas gesehen, da hat er gesagt wenn man die Dunkelheit mit der Wahrheit konfrontiert und es fragt, dann muss das Dunkle sich offenbaren mit Ja oder es verschwindet.
Also, dienst du der dunklen Seite?

Ich weiß mit Sicherheit, das ich NIE WIEDER, ein Teil der dunklen Seite sein WILL!
Weißt ich war einst, bevor ich herkam ein Teil davon. ABER ICH WILL DIESE KRANKE SCHEIßE NIE WIEDER MITMACHEN!
Ich will die Menschen helfen, weil ich selber einer bin und Du bist mir ebenso mein Bruder Timo!

Das erste Mal als ich dich sah, kannte ich dein Kern, deshalb habe ich dich hereingelassen, obwohl Du fremdgesteuert/besetzt warst. Ich kann hinter den Spiegel sehen.

Nur war ich in diesem Moment gutgläubig und naiv. Davor habe ich den Satz: Nichts ungeprüft hereinlassen verstanden. Thomas hat mir das gesagt und er hat recht. Auch wenn ich den wahren Kern sehe darf ich nichts ungeprüft hereinlassen.

Meine Seele weint, wenn Du mir sowas sagst.

Joshua

Ich habe nur den gesehen, den Du mir geschickt hast. Und da sind Erkenntnisse die ich selber erfahren habe. Mir ist es doch scheiß egal, wer was sagt. Ich gehe meinen Weg der Wahrheit. Auch wenn Du mehr siehst als ich. Freue ich mich für dich. Dann tu das was du für wahr empfindest.

Ich weiß wirklich nicht was bei den Menschen falsch ist? Sei bitte konkreter ein Beispiel wäre hilfreich. Ich will Dich verstehen!

Joshua

Auch wenn ich jetzt weine, ist es eine schöne Erfahrung. Ich danke dir. Ich weiß, wer ich bin. Ich bin ich. Ein Mensch mit Seele. Du oder sonst wer, wird mich nicht auf meinen Weg der Wahrhaftigkeit aufhalten. Wie schwer du konfrontierst wirst und tränen vergisst, weil man dich nicht versteht. Gehe ich den Weg.

Ich weiß, was du meinst Mario ist ein Magier. Ein Meister der Worte.
Das willst du sagen oder? (: add: Nichts für ungut, Mario: Ich wollt nur wissen, was er meint?)

Timos A:
„Du schlägst emotional aus, es gehört nicht zu dir“

Meine A:

Ach Timo. Ich weiß das ich emotional bin. Aber mache es bewusst und kontrolliere mich. Es ist eine Erfahrung ein Learning. Es ist schon längst verflogen. Aber alles was ich gesagt habe ist wahr. Ja, mei es ist nicht leicht aber leicht hat’s einen.

Denkst Du das Thomas und Julia nie weinen? (: add: Nichts für ungut, ist mein Einwurf)

Weinen ist auch ein Ausdruck der Seele. Zu 95% weine ich nie!
Ich hebe mir die Kraft für die Tat auf!

Timos A:
„Mit der Seele ist er nicht comfor und er hatte gerade einen Informationsaustausch mit mir gehabt und wollte wissen, ob ich was gespürt habe? Er kennt meine Lage.“

Meine A:
Das Du es noch nicht begriffen hast.
Meine ehrliche Antwort.
Ja, Timo ich nehme keinen Blatt vorm Mund.
Ich habe gespürt, dass du mir was unterstellst, was nicht der Wahrheit entspricht. Und das hat mich berührt im Sinne, das Du mich noch nicht verstanden hast, deshalb weint meine Seele.

Du kannst sagen: Es gehört nicht zu mir. Aber wer entscheidet das? Ja, ich.
Auch so lieb und nett ich dich sehe. Alleine lieb und nett zu sein reicht nicht!

Ich denke Du verstehst mich.

Wenn nicht, dann bilde dir nicht zuviel ein. Letztendlich will ich auch nur das beste, aber das beste ist nicht genug!

Was ich sage muss nicht für dich stimmen. Lasse es im Raum stehen bis zum nächsten Informationstausch.

In Liebe
Joshua

Timos A:
„Er wünscht mir die Erkenntnis“

Schlussfolgerung:
Ich habe ihn gefragt, was er meint und will. Was habe ich bekommen nichts! Statt zu sagen: „Ey alter, hier und da ist nicht Rose – hier paar Beispiele – meine Erkenntnisse – meine eigenen Aussagen.“ Ne, Nope, Nein, Nada. Da dachte ich mir? Hey was war das?

Eine Erfahrung für mich.
Ich schildere nur meine Wahrnehmung und wenn was nicht passt, dann komm auf dem Punkt!!!