In meiner Abteilung: Alte Museums-Kunstwerke habt Ihr lesen können, dass ich in Thailand war und das Wissen vom SW-Team vernommen habe.

Von Anfang November 2016 bis Mitte Januar 2017 verbreitete ich das Schöpfer-Wissen, was kein gänzliches reines Wissen ist, sondern Wort-Wirrwarr-Wirrungen hervor bringt.
Also nenne ich Schöpfer-Wissen → jetzt Schöpfer-Wirrwarr-Wirrung-Verwirrung → S-W

Ja, es klingt abwertend, ist es aber nicht.
Ich will das SW-Team nicht diffamieren oder in jeglicher Art und Weise schädigen.
Es ist eine Klarstellung meiner Sicht-Weisen.

Ich liebe und schätze meine lieben Menschen-Wesen, die auf diesen Planeten leben.
Jeden einzelnen von Euch!! Vergesst, das nicht!
Dennoch kann ich es nicht in Einklang bringen, wenn sich Wesen verhalten, wie höher gestellte Wesenheiten.

Ich sehe, die Sache wie Sie ist, nichts weiter. Falls ich mich irre, dann bitte ich um Erleuchtung.
Erleuchte mich in purer reiner bedingungsloser grenzenloser Liebe. Bitte.

Ja, es klingt hoch angesprochen. Smile

Liebe heißt Liebe, nicht Liebe heißt oder ist Hass.
Bedingungslos heißt – bedeutet – ist bedingungslos, nicht bedingt.
Ganz einfach. In der Einfachheit.

Das sollte man unterscheiden können.
Untereinander ent-scheiden können. Klar soweit. Grins

Doch zurück – weiter im Text:

Klarstellung:
Ich war hoch überzeugt, dass das Schöpfer-Wissen die Antwort auf alle Fragen ist.

Ich irrte mich gewaltig. Es ging nicht um Grenzenlosigkeit.
Es ging um Gehorchsamkeit – Gefolgschaft.
Folge oder nicht?
Bist Du nicht meiner Wahrhaftigkeit gehaftet, bist Du nicht einer von Uns, dann wirst Du angeprangert – abgestempelt als einen programmierten Menschen – unwahrhaftig – dämonisch Besessenen, was so viel hieß wie Ketzer – Sünder – Ungläubiger.

Das beste fand ich, von der Matrix gecatcht sein..lach

Was ich wirklich sagen will ist, ich bin ent-täuscht..lach

Ent-täuscht im Sinne hinter-gangen. Hintergangen ist das richtige Wort.

Um es kurz zu halten.

Ich habe das SW-Team sehr hoch geschätzt.
Ich habe mir gedacht, die sind genauso wie ich, ewig – allgegenwärtig – bedingungslos und grenzenlos in der Liebe.
Je mehr ich erkannte – verstand, desto mehr ent-maskierte ich die Masken meiner selbst und des TVs und mit Ihnen die ein-ge-bannten Anhänger.

Fast alle die mit dem SW zu tun hatten, haben mir den Rücken zugewandt.
Anfangs haben Sie mich anscheinlich geliebt, weil ich dazu gehörte, aber umso mehr ich die Wahrhaftigkeit ent-hüllte, wurde ich ver-achtet.
Verachtet von denen, die verwirrt waren, nicht von denen, die mich verstanden.

Es schien als wäre ich gegen das Schöpfer-Wissen Team. Nein, das war ich nicht.
Ich war nicht für das Schöpfer-Wort-Wirrwarr.
Ich habe es für mich aufgedeckt und wollte andere davon teilnehmen lassen.
Damit Sie auch erkennen – verstehen, worum es geht, um ewige allgegenwärtige bedingungslose grenzenlose Liebe.
Alles ist Wahrheit, wahrhaftig in seinen einzelnen Wahrheiten.
Das ist Wahr.

Es gibt Wahrheit und Lüge, doch gibt es keine Lüge, denn die Lüge ist eine Umhüllung der Wahrheit in einzelnen Wahrhaftigkeiten eines einseitigen denkenden Wesens.
Das nur in eine Wahrheit ver-haftet – gehaftet sieht – denkt.

Wie viele Lehren habt Ihr vernommen, die gestimmt oder nicht gestimmt haben?
Welche waren für Euch ziel führend und welche irre führend?
Habt Ihr Euch nicht auch mal ver-ge-irrt?
Einseitig gedacht – gelebt?

Wart Ihr nicht auch abgestumpft – gefühllos – emotionslos und – oder engstirnig – begrenzt ?
Seid Ihr zu 100% richtig? Überlegt mal, 100% richtig? Dann wird es wohl 100% falsch geben, um das Gleichgewicht herzustellen oder?

Es gibt immer einen Fortschritt bis zur Unendlichkeit oder in Stagnation – Verhaftung – Verhärtung in einer Richtung.

Denkt mal… was sind wir?
Gedanken – Vorstellungen – Ideen – Träume – Fantasien – Energien – Ideale – Atome – Manifestationen, die zu Menschen-Wesen wurden – werden und darüber hinaus.

Wisst Ihr.. ich will Euch so viel sagen – mit-teilen – mit-geben.

Wisst Ihr, es ist mir nicht wichtig, ob SW noch so ist oder nicht.
Es geht mir nur, darum es in Harmonie zu bringen.

Ich verzeihe denen, die mich nicht verstanden haben.
Ich verzeihe mir, das ich nicht immer die Kraft habe Euch Eure Illusionen zu lassen.
Es berührt mich sehr Euch so zu sehen, wie Ihr mich sieht.

Meine ewige allgegenwärtige bedingungslose grenzenlose Liebe zu Euch wird nie verblassen.
Ich liebe Euch was Ihr seid, nicht immer wer Ihr seid. Aber ich lerne es zu lieben, denn ich weiß wer und was ich bin – ein Mensch.

Euer Sung-Chong a.k.a Joshua