Was in der Angst oder in der Liebe ist, steht im Verhältnis deiner Kontrolle oder Kontrolllosigkeit.

In Kontrolle oder in Kontrolllosigkeit?

Erotik, Sturheit, Grobheit, Hunger, Appetit, Stolz, Einfühlsamkeit, Ungeduld, Vorsicht, Ablehnung, Annahme, Genuss…

Das verstehe ich zwischen den strukturierten Prinzipien der Angst und Liebe. Das sind wesentlich nur einige Beispiele. Aber eigentlich kann man vieles in der Liebe und der Angst hernehmen, weil letztendlich die Frage ist: Hast Du die Kontrolle oder nicht? Entscheide selbst und erweitere Deine Liste und dein Bewusstsein.